Branche schneidet in Frankreich schlechter ab

Foto: CPA von Mainaschaff@Pixelio

Foto: CPA von Mainaschaff@Pixelio

Auch wenn man den Deutschen Markt nicht direkt mit dem Französischen vergleichen kann, so lassen sich daraus doch einige Rückschlüsse auf die Branche ziehen. Die Branche in Frankreich musste im Dezember 2008, im Vergleich zu 2007, ein Umsatzminus von 6 Prozent verkraften. Obwohl der durchschnittliche Preis je Schmuckstück um 4% stieg, sank im Zeitraum März 2007 bis März 2008 die Anzahl der verkauften Schmuckstücke um 9%. Die Umsätze im Zeitraum März 08 – März 09 sanken um 6 Prozent.

Im Marktsegment Uhren sanken die Umsätze von März 2008 bis März 2009 um 2 Prozent. Besonders stark (-5%) gingen die Umsätze bei Uhren im Zeitraum Januar bis März diesen Jahres zurück.

Quelle: GZ

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …