Hublot: Weltmeisterliche Edition

Dass Hublot zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ein Sondermodell präsentiert, ist für die Kenner der Marke nichts Ungewöhnliches. Schließlich veröffentlichen die Uhrenbauer aus Nyon in schöner Regelmäßigkeit limitierte Sondereditionen zu diversen Anlässen. Doch die die offizielle Uhr der nächsten FIFA Fußball-Weltmeisterschaft ist in diesem Reigen doch etwas wirklich Außergewöhnliches: Sie ist die erste Big Bang Unico Chrono Bi-Retrograd. Zum ersten Mal wartet Hublot mit einer biretrograden Funktion auf, die mit einer Chronographenfunktion aus der Mitte verbunden ist.

Präsentation mit Legende: Pelé und Ricardo Guadalupe, CEO Hublot, stellen die offizielle WM-Uhr vor

Das für diese Uhr entwickelte Werk wurde denn auch zum Patent angemeldet.

Die ursprüngliche Idee der Ingenieure und Uhrmacher von Hublot bestand darin, ein Uhrwerk speziell für die Welt des Fußballs zu entwickeln. Als Basis für diese Neuentwicklung diente das Manufakturkaliber UNICO mit Säulenrad und Doppelkupplung auf der Zifferblattseite. In seiner Neuinterpretation besteht das Werk aus insgesamt 385 Einzelteilen und weist eine Frequenz von 28 800 Halbschwingungen/Stunde auf. Beim Starten des Chronographen bewegen sich die Sekunden- und Minutenzähle von links nach rechts über das 45 Minuten-Kreissegment, was genau der Halbzeit eines Fußballspiels entspricht. Ein zusätzlicher Bereich von 15 Minuten für die Nachspielzeit ermöglicht eine Zeitnahme von bis zu 60 Minuten. Über die zwei beidseitig der Krone angeordneten Drücker lassen sich die Chronographenfunktionen bedienen. Der Drücker bei zwei Uhr hat zudem eine weitere Funktion: Hier kann zwischen vier Anzeigen der Zeitnahme – 1. Halbzeit, Halbzeit, 2. Halbzeit und Spielende – ausgewählt werden. Die Anzeige erfolgt im zentralen Fenster bei zwölf Uhr.

Technisches Schmankerl: Die biretrograde Zeitmessung aus der Mitte

Gelb und Grün – die Nationalfarben Brasiliens – dominieren das Zifferblatt und verweisen auf den WM-Gastgeber.

Die Uhr kommt in einem Gehäuse mit 45,5 Millimetern Durchmesser daher. Die Befestigung des Armbands erfolgt über das „One clic“-System, das es dem Besitzer erlaubt, ganz nach Belieben zwischen der großen Auswahl an Armbändern zu wechseln.

Ihr offizieller Name ist Hublot Big Bang Offizielle Uhr der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014, aber sie hat bereits einen Spitznamen: „Soccer Bang“. Das Modell ist in zwei Ausführungen erhältlich: Aus 750 King Gold mit Lünette aus Kohlefaser in einer auf lediglich 100 nummerierte Exemplare limitierten Serie und aus schwarzer Keramik, ebenfalls mit Lünette aus Kohlefaser, aber in einer auf 200 nummerierte Exemplare limitierten Serie.

 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

1 Antwort

  1. 2. April 2014

    […] Fußball scheint sich langsam als neues Lieblingskind der Uhrenhersteller zu etablieren. Über die Kooperation von Hublot mit der FIFA habe ich ja bereits berichtet. Auf der Baselworld konnte ich mich gleich an mehreren Ständen die […]