Charity-Friday: Oris Kittiwake Limited Edition

Spende für den Erhalt: Mit der Kittiwake Limited Edition setzt sich Oris für die Instandhaltung des jüngsten Tauchspots auf den Grand Caymans ein

Die im Jahre 1944 gebaute USS Kittiwake diente 54 Jahre lang in vielen wichtigen Missionen auf der ganzen Welt. Dazu zählte auch die Bergung der Blackbox des 1986 verunglückten Spaceshuttels. Am 5. Januar 2011 wurde das Schiff unter Aufsicht der kaymanischen Regierung als neue Tauchattraktion feierlich versenkt. Der Schweizer Uhrenhersteller Oris setzt sich als Partner der Aktion für den Erhalt des des Kittiwake Tauchspots ein und wird für jede der auf 500 Stück limitierten Uhren aus der Linie ProDiver eine Spende zu deren Instandhaltung entrichten.

Um die Partnerschaft von Oris auch vor Ort zu unterstreichen wurde der alte Maschinenraum der Kittiwake mit einem Oris-Schild versehen. Das ProDiver Titangehäuse mit einem Durchmesser von 49 Millimetern besitzt das patentierte „Rotation Safety System”, das die Einstellung der Drehlünette erleichtert und gleichzeitung einen sichern Schutz vor dem unabsichtlichen Verstellen darstellt. Den Gehäuseboden ziert das Kittiwake Logo. Gemeinsam mit der nautischen Flagge „diver down“ auf dem Zifferblatt wird die Beziehung zu dem Schiff und seiner heutigen Funktion als Tauchmekka deutlich. Das schwarze Zifferblatt ist mit einem Wellenaufdruck versehen und die Indizes der Uhr leuchten dank Superluminova-Einlage im Dunkeln. Das im Set enthaltene Kautschukband hat einen leicht zu verstellenden Titanverschluss und ist somit ideal für das Tragen über einem Taucheranzug. Druckfest bis 100 bar ist die Oris Kittiwake Limited Edition genau das Richtige, um ein Abenteuer am neuen Kittiwake Riff in Grand. Der Verkaufspreis der Uhren beträgt 2350 Euro

 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …