Ein Trommelwirbel für Alin Boyaciyan

Trommelwirbel Quintessenz Ohrhänger blauer Spinell

Trommelwirbel Quintessenz Ohrhänger blauer Spinell

Die Designerin und Goldschmiedin, Alin Boyaciyan, entwirft, produziert und vertreibt unter Ihrem Label „Trommelwirbel“ neben Schmuck auch Gebrauchsgegenstände. Ihre Objekte suchen nach Ausdruckskraft, sind oft überraschend und entwickeln sich durch Eindrücke aus Mode, Kunst, Musik und dem Weltgeschehen. Dabei werden alle Stücke in Kleinserie hergestellt und ausschließlich von Hand gearbeitet.

Einige ihrer Schmuckstücke verfolgen technische Raffinessen, manche sind Ausdruck einer Meinung zu Schmuckklischees. Sie zeigen die Auseinandersetzung mit einem bestimmten Material oder einer bestimmten Form. Dadurch entsteht eine Schmuckidee, die nicht nur eine Zierde bleibt, sondern darüber hinaus eine Aussage trifft.

Trommelwirbel Quintessenz Kette rot

Trommelwirbel Quintessenz Kette rot

Mit der Vorliebe für ein Polygon spielt ihre neue Kollektion „Quintessenz“. Synthetische Edelsteine in blauen und roten Tönen finden sich in einem silbernen Fünfeck wieder. Aus der Fläche heraus eröffnet sich durch exakt kalkulierte Schnitte die Fassung des Steins, welches das Zentrum des Ornaments bildet.

Dieses Thema des Fünfecks setzt sich auch als logische Konsequenz der Gestaltung in den Ösen und Drähten fort. Die Kollektion beinhaltet mehrgliedrige Ketten und Ohrhänger, bleibt dabei aber dem Wunsch der Designerin treu, neue Lösungen für Edelsteinfassungen zu schaffen. Die Fertigung aus Silber 925 und die Verwendung von synthetischen Edelsteinen machen den handgefertigten Designschmuck erschwinglich.

Bilder: Hersteller

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Jeannine Jeannine sagt:

    Auf meiner ersten oder zweiten Schmuckmesse bin ich auf die Lesezeichen von Alin Boyaciyan gestoßen. Andere sind mit schönen Preziosen für sich selbst nach Hause gegangen, ich habe Schmuck für Bücher erworben 😉

  1. 14. Oktober 2010

    […] noch einmal die Presseaufmerksamkeit für die neue Kollektion Quintessenz. Diesmal schreibt jewelblog.de einen Artikel, der über die Merkmale der Kollektion hinaus mit Hintergrundinformationen den […]