Hot in the City

Kennt ihr noch die Serie Booker? Und den Soundtrack dazu? Das war „Hot in the City“ von Billy Idol. Ich weiß ja nicht, was damals für Schmuck getragen wurde, aber für diesen Sommer habe ich ein paar Empfehlungen, die sich auch bei tropischer Sommerhitze noch angenehm anfühlen. Da wären zum einen Colliers, die nur ein zartes Stahlseil haben, wie OrbiT von TeNo zum Beispiel.

Dann gibt es natürlich die sahnigen Baiserketten von Tanja Hartmann, die ich immer wieder gern vorstelle, weil sie ein tolles Sommerhighlight sind. Der Clou: das transparente Silikonband lässt die Sahnehäubchen wie aufs Dekolleté getupft aussehen.

Von der Schweizer Manufaktur Apero gibt es halbrunde Anhänger (heißen auch „Halbrund„), die man an einem farblich passendem Kautschukband erhalten kann. Wenn man es mal nicht ganz so farbig mag, kann man eine klassische Ankerkette dazu kombinieren. Toll für alle Jahreszeiten, aber im Sommer besonders, weil leicht 🙂

Anke Fischer hat auch ein leichtes, elegantes und zugleich spielerisches Collier im Angebot, das sich sanft mit der Schmuckträgerin mitbewegt. Bei Heinz Laible sind es zarte, wellenförmige Edelstahlstränge, die sich fast schwerelos an den Hals und das Dekolleté anschmiegen. Ein Hauch von fast nichts.

Titelbild: Carsten Müller. Schmuckfotos: Hersteller und schmeicheleinheiten.de

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …