Eindrücke von der Intergem

Die Edelstein- und Schmuckmesse Intergem lockte am ersten Oktoberwochenende zahlreiche Fachbesucher nach Idar-Oberstein. Auf einer Ausstellungsfläche von 5.000 Quadratmetern funkelten Juwelen in allen Farben, versprühten Diamanten ihr unvergleichliches Feuer und zeigten Edelsteinschleifer und Schmuckgestalter, wie verwandelbar die Schätze der Erde sind. Feine Schliffe, ausgezeichnete Qualitäten und seltene Steine hatten hier ihren großen Auftritt. Auch Bernsteine und Perlen waren vertreten. Ein ganz besonderes Highlight war die Präsentation der weltgrößten Bergkristallschale von Helmut Wolf. Der 70jährige Edelsteinschleifer fertigte das Schmuckobjekt aus einem 1,8 Tonnen schweren brasilianischen Bergkristall. Das Gewicht der fertigen Schale beträgt 57 Kilogramm. Sie ist 90 Zentimeter lang, 60 Zentimetern breit und 46 Zentimeter tief. Damit dürfte Helmut Wolf erneut in das Guinnessbuch der Rekorde eingehen, in dem er schon mit zwei Bergkristallschalen (1988) und einer Bergkristallvase (1998) verzeichnet ist.

Am Stand nebenan gab es kreative Schmuckideen von Esther Ackermann und Vitalis Kubach zu sehen. Sobald wir Fotos haben, stellen wir euch die beiden hier im Blog näher vor. Im Ausstellungsforum ZeitZeichen präsentierten Jungdesigner ihre Entwürfe, bei denen nicht nur Edelsteine und Edelmetalle zum Einsatz kamen. Münzen, Kork und Porzellan, Eicheln, Emaille und anderes mehr wurde zu kunstvollen Preziosen verarbeitet. Portraits und Bilder gibt es in Kürze, ebenso wie eine kleine Verlosung – seid gespannt 😉

Am Messesamstag trafen Aussteller und Besucher zum gemBBQ im Autohaus Barth & Frey ein, um bei ausgelassener Stimmung miteinander zu feiern. Organisiert wurde die inoffizielle Messeparty von Martin Weskamp/MW Edelsteine, der sie mit Hilfe einiger Sponsoren (Fritz Wilshaus/Philipp Becker, Di Perle, Siegfried Giede GmbH, Seasons Fine Arts, Michael Kunz und dem Autohaus Barth & Frey)  gekonnt auf die Beine gestellt hat. Das musikalische Showprogramm von The Voice Factory begeisterte die Besucher und traf mit einer großen Bandbreite an Stilrichtungen und einer tollen Performance die verschiedensten Geschmäcker.

Foto: Intergem

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …