Adventskalender: 21. Biegel

Feingold ist das favorisierte Schmuckmaterial von Marc-Jens Biegel. Der Goldschmied und diplomierte Produktgestalter, der in zweiter Generation das 1964 gegründete Familienunternehmen führt, verbindet traditionelle Goldschmiedekunst mit Themen aus der modernen Architektur und des Produktdesigns. Seine hochwertigen und zeitgenössischen Preziosen, darunter Sonderanfertigungen und exklusive „prêt-à-porter“-Kollektionen, sind in den neu bezogenen Galerieräumen am Börsenplatz 13 – 15 in Frankfurt zu finden.

Der großzügige Showroom wurde von Marc-Jens Biegel selbst gestaltet. Schlichtheit und Reduktion auf das Wesentliche bestimmen sowohl Raum als auch Schmuck. Rohstoff, Design und Handwerk – um nichts mehr und nichts weniger geht es dem Goldschmied, Designer und Galeristen. Auf drei Etagen mit offener Werkstatt wird die Symbiose von Handwerk und Design gelebt.

Zusammen mit den renommiertesten Produktgestaltern Europas startete Marc-Jens Biegel im Jahre 2003 die Kollektion Bodysign. Disziplinübergreifend vereinen sich hier Industrie- und Produktdesign mit Architektur und Goldschmiedekunst. Bekannte Designer wie Tom Dixon, Hannes Wettstein, Shin und Tomoko Azumi, Konstantin Grcic, Axel Kufus, Ronan und Erwan Bouroullec, Uwe Fischer, Alfredo Häberli interpretierten Schmuck auf ihre ganz eigene Weise und schufen Stücke, die Einzug in wichtige Museen angewandter Kunst in Europa gefunden haben.

Schmuck in 24 Karat Feingold. Ring Loop, Design Axel Kufus. 3 Ringe Tivoli und Ring Luna, Design Marc-Jens Biegel (Fotos: Hersteller)

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …