Atelier Bunz GmbH und Bunz Design – Eine Richtigstellung

Am 7. September erreichte uns in der Redaktion ein Anruf von Georg Bunz in dem er mitteilte das sich die Insolvente Atelier Bunz GmbH in einer Auffanggesellschaft mit Namen Bunz Design befindet. Diese Ausführungen, in dem damit verbundenen Telefongespräch, nutzte ich zu einem kleinen Hoffnung verbreitenden Artikel hier auf Jewelblog.de. Nun erreichte ein weiterer Telefonanruf die Redaktion, diesmal vom Insolvenzverwalter der Atelier Bunz GmbH. Im anschließend an uns verschickten Fax bittet der Insolvenzverwalter um Richtigstellung.

Laut den Rechtsanwälten Sulz u.v. Zworowsky suggeriert der Artikel „Atelier Bunz wird zu Georg Bunz“ vom 07. September 2009, ich zitiere hierbei aus dem Fax an die Redaktion:

„…das der Insolvenzverwalter, der „Bunz Design“ Unternehmergesellschaft mbH Vermögensgegenstände oder Rechte oder auch nur know how oder den Kundenstamm der Atelier Bunz GmbH übertragen habe. Dies trifft nicht zu.“

Des weiteren teilt der Insolvenzverwalter mit:

„Der Insolvenzverwalter hat der „Bunz Design“ Unternehmergesellschaft mbH auch ausdrücklich untersagt, die Firma „Bunz Design“ zu führen, weil hiermit die auf die Atelier Bunz eingetragenen Marken und sonstigen gewerblichen Schutzrechte verletzt werden.“

Abschließend stellt RA Sulz die Sachlage aus der Sicht der Insolvenzverwalter noch einmal deutlich dar:

„Sämtliche Geschäfte des neu gegründeten Unternehmens erfolgen ohne Abstimmung mit dem Insolvenzverwalter über das Vermögen der Atelier Bunz GmbH. Die Ausführungen über eine „Auffanggesellschaft“ erwecken aber den Eindruck, das hier ein Einvernehmen hergestellt wurde, was nicht der Fall ist.“

Schlussendlich noch ein paar Worte von mir, die Redaktion ist einerseits laut Presserecht zur Gegendarstellung verpflichtet andererseits gibt es für mich auch keinen Grund zum Zweifel an der Richtigkeit der Gegendarstellung. Ich danke den Rechtsanwälten Sulz u.v. Zworowsky für die Richtigstellung und hoffe das sich für die Atelier Bunz GmbH und ihre Mitarbeiter alles zum positiven wendet. Deutschland und die Branche brauchen eine Erfolgsmeldung die allen Mut macht.

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Avatar Karli sagt:

    soll mir doch jemanden sagen Bunz gibt es nicht mehr?
    Inhorgenta zeigt Bunz ganz groß!!!

    Wo ist nun der Insolvenzverwalter? wo hat eine Übernahme durch Bunz Design statt gefunden?

    wie wird dagegen angegangen?

    • Ja Bunz Design war auf der Inhorgenta vertreten, und Georg Bunz war auch selbst am Stand zugegen. Eine Stellungnahme des Insolvenzverwalters steht noch aus. Wenn es etwas neues gibt werde ich das natürlich sofort vermelden.

      • Was lange währt… Endlich erhielt ich eine Antwort des Insolvenzverwalters welche ich hier unkommentiert weitergebe:

        Sehr geehrter Herr Müller,
        In der Sache hat sich gar nichts geändert. Die Firma wird nach unserer
        Auffassung nach wie vor illegal geführt. Die Insolvenzmasse kann es sich nur
        derzeit noch nicht leisten einen Rechtsstreit gegen die BunzDesign UG zu
        finanzieren.

        M. f. G.

        v. Zworowsky
        Rechtsanwalt