Baqless: Ohrstecker ohne Stecker

Manschetten im Ohr? Nicht ganz! Neulich auf der Messe leuchteten mir auf einem Plakat Ohrringe entgegen, die wie Manschettenknöpfe wirkten: Der Verschluss ist bei Baqless – so der Name der Marke – im Ohrstecker integriert und wird wie bei den Manschettenknöpfen einfach aufgeklappt. Kein Verlieren der Ohrmutter mehr, einfaches Anlegen und hoher Tragekomfort, so die Intention. Gute Idee, aber ich war skeptisch, denn der Stecker erschien auf dem Bild eher dick und unbequem – was, wie sich herausstellte, dem großen Format des Bildes zuzuschreiben war.

In natura überzeugte der Ohrschmuck aus chirurgischem Edelstahl durch seine filigrane Gestaltung, der Stecker selbst ist fein und nicht dicker, wie man es von „normalem“ Ohrschmuck her gewöhnt ist. Es stehen verschiedene Designs zur Verfügung, von funkelnden Zirkonia über Süßwasserzuchtperlen bis hin zu puren Alltagslooks in Stahl und mit Rhodium- oder Goldplattierung. Auch Diamanten sind erhältlich.

Baqless sichert zu, dass die Verschlüsse mindestens 10.000 Mal geöffnet und geschlossen werden können – das entspricht einer garantierten Haltbarkeit von mehr als dreizehneinhalb Jahren bei einmal täglichem An- und Ablegen.

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer! Baqless produziert zusammen mit der Ronda Group, die ihr eher von den Uhrwerken her kennen dürftet. Durch den All-in-One-Gedanken sind die Ohrstecker geradezu prädestiniert als Reiseschmuck, die charmante Verpackung, die an kleine Cremedöschen erinnert, kann gleich mit ins Gepäck.

Ihr tragt den innovativen Ohrschmuck schon? Dann berichtet uns doch von euren Trageerfahrungen. Wir sind gespannt!

UPDATE: Ich hatte jetzt die Gelegenheit, die Ohrstecker zu tragen. Anlegen geht ganz einfach, nur beim Abmachen benötigt man am Anfang etwas Fingerspitzengefühl, ist aber kein Problem. Durch den zarten, integrierten Verschluss merkt man gar nicht, dass man Ohrschmuck trägt. Mir war gar nicht bewusst, dass man das Gewicht der „normalen“ Stecker unterbewusst spürt. Ich empfand das Tragen als sehr angenehm und musste mich immer mal wieder vergewissern, ob da auch wirklich etwas im Ohr funkelt 😉

Fotos: PR

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 15 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie diese gern auch mit Texten und PR-Arbeit. www.schmuck-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.