Fairtrade fairmined – Schmuck von noën

noën - Claudia & Malte Schindler

noën – Claudia & Malte Schindler

Nachhaltigkeit ist in vielen Lebensbereichen das Schlagwort der Zeit – so auch im Schmuck. Während es inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, nur nach dem Kimberley-Prozess zertifizierte Diamanten zu verwenden – das sind jene, bei denen die offiziellen Herkunftszertifikate des jeweiligen Ursprungslandes vorliegen und die nachweislich nicht zur Finanzierung von Kriegen dienen, wie es bei den sogenannten Blutdiamanten der Fall ist – steckt die Verwendung von recycelten und nachhaltig gewonnenen Edelmetallen noch in den Kinderschuhen. Claudia und Malte Schindler haben sich mit ihrer Marke noën ganz dem ökologischen Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben.

Ring Breeze von noën

Ring Breeze von noën

Schmuck von noën wird in umweltverträglichen Verfahren gewonnen. Das Gold stammt aus kleinen südamerikanischen Minen und wird ohne Einsatz von Chemikalien gewonnen. Stattdessen wird auf das traditionelle und zeitintensive Goldwaschen zurückgegriffen, wie es im 19. Jahrhundert zur Zeit des Goldrausches üblich war. Die geringere Ausbeute führt dazu, dass immer nur ein begrenztes Angebot an noën Schmuckstücken besteht.
Claudia und Malte Schindler achten darauf, dass die Goldwäscher einen fairen Preis für ihre Arbeit erhalten. Damit wirken sie dem unkontrollierten Goldabbau entgegen, bei dem illegale Goldsucher das schnelle Geld suchen, indem sie mittels giftiger Chemikalien wie Quecksilber und Zyanid die Goldgewinnung beschleunigen und damit Mensch und Umwelt vergiften.

Kette endless von noën

Kette endless von noën

Das verwendete Silber von noën kommt aus alten südamerikanischen Silber- und Zinnminen, die aufgearbeitet und zurückgebaut werden. Dazu werden die alten, mit Chemikalien gefüllten Auffangbecken versiegelt, um einer Kontaminierung des Erdreichs vorzubeugen. Die herumliegenden Gesteinsbrocken werden zusammengetragen und in eine geschlossene Scheideanstalt gebracht, wo sie aufbereitet werden. Dort wird das darin befindliche Silber mit umweltverträglichen Verfahren gelöst. Faire Gewinnung, faire Bezahlung und faire Lebensbedingungen bilden die Grundlage der Firmenphilosophie von noën.

In traditioneller Handarbeit werden die Edelmetalle schließlich von erfahrenen Gold- und Silberschmieden zu elegantem Schmuck verwandelt, für dessen Formen sich Designer Malte Schindler von der Natur inspirieren ließ. „Mein erklärtes Ziel für das noën-Design ist die Herausarbeitung der Reinheit der Form und die Reduzierung auf das Wesentliche. Der rote Faden ist die klare Linienführung. Für mich liegt die Kunst in der Vereinfachung und daraus aussagekräftiges Design entstehen zu lassen.“

Ringe Globesphere von noën

Ringe Globesphere von noën

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.