Valentinswoche: Sag’s mit Blumen

Für alle diejenigen, die zum Valentinstag gern Blumen bekommen, haben wir heute Schmuck in Blütenform 😉 Eine klassische Rose darf natürlich gern auch noch dazu. Oder darf es etwas Extravagantes sein? Eine weiße Orchidee zum Beispiel, oder ganz einfach die Lieblingsblume der Angebeteten?

Zarte Blütenformen und die unvergleichliche Farbenpracht und Schönheit der Natur werden in zahlreichen Schmuckstücken auf ewig lebendig gehalten. Blüten in Gold und Silber, verziert mit kostbaren Edelsteinen, reihen sich neben Bouquets mit farbiger Emaille, schüchternen Pflänzlein mit Zirkonia, Glas und Strass sowie Interpretationen aus Silikon, Textil und sonstigen Materialien. Hier das ganze Spektrum zu zeigen, führe zu weit. Deshalb beschränken wir uns auf eine kleine Auswahl an Neuheiten.

Frey Wille Bouquet of DreamsIn bunter Fröhlichkeit bezaubert die Kollektion Floral Symphony von Frey Wille. Das prächtige Dekor mit dem klangvollen Namen Bouquet of Dreams versprüht gute Laune und verkündet den herannahenden Frühling. Feueremail in leuchtenden und Pastellfarben erstrahlt in edlem Weißgold. Romantisch, frisch und mit künstlerischem Anspruch.

Der Fuchs Collier BlütentraumBrosche und Kette zugleich ist das Collier Blütentraum aus der Galerie der Fuchs. Designerin Stefanie Volkmer-Otto verarbeitet in aufwändiger Handarbeit antike Plique-à-jour-Blüten aus Gelbgold 750 und Diamanten mit passenden Blättern kombiniert sie mit einer Kette aus Gold 900 und Turmalinen. Die große Blüte kann abgenommen und einzeln als Brosche getragen werden.

schmuckwerk BlütenringIn der Manufaktur Schmuckwerk werden Blütenblätter aus Rotgold 750 und Edelstahl geformt. Sie umschließen eine Kugel aus Glas, in deren Inneren ein Diamant schwebt. Der kostbare Stein kann von allen Seiten betrachtet werden und erscheint durch den Lupeneffekt der Glaskugel sogar größer, als er ist. Eine zierliche Ringschiene unterstreicht die zarte Blütenwirkung des modernen Schmuckstücks.

Brigitte Adolph Ohrschmuck La TraviataBrigitte Adolph schließlich zeichnet nur die Umrisse der Kamelienblüte nach und lässt diese im zarten Spitzendekor zu Roségold 750 werden. 18 cognacfarbene Brillanten schimmern im Zentrum des Ohrschmucks La Traviata, der Leichtigkeit und Eleganz miteinander vereint.

Fotos: Hersteller 

 

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Avatar Tessa sagt:

    Sehr schöner Schmuck 🙂