Omega Constellation Baguette

Omega Constellation Baguette

Seit Jahrhunderten stehen jährlich tausende von Besuchern im Petersdom und bewundern die vom großen Meister Michelangelo geschaffene Sixtinische Kapelle. Seiner Schönheit, geschaffen durch die Liebe zum Detail des Künstlers, kann sich kaum ein Betrachter entziehen. Aber auch in anderen Lebensbereichen gelingt es immer wieder großen Künstlern, solche Meisterwerke zu erschaffen, sei es von der Größe etlicher Quadratkilometer oder von der Größe einer Armband-Uhr.

OMEGA ist mit der Erschaffung der Constellation Baguette ein ähnliches Kunstwerk gelungen. Eine luxuriöse Armbanduhr, sowohl ausdrucksstark und zugleich von formschönem Design gepaart mit höchster Uhrmacherkunst. Ein Kunstwerk geschaffen in liebevoller Handarbeit. 459 Diamanten in Top Wesselton Qualität, insgesamt 30 Karat, verbunden mit revolutionärer Co-Axial-Technologie in Design und Technik. Auf dem Zifferblatt ist eine gigantische Supernova zu sehen, die von einem diamantenen Constellation Stern auf einem Hintergrund aus Perlmutt bei 6 Uhr ausstrahlt.

OMEGA liefert seinen Kunden mit der Constellation Baguette ein Meisterwerk der Uhrmacherkunst, welches nicht nur an Luxuriosität, Klarheit und Eleganz seines Gleichen sucht. Es ist strahlendes Diamanten-Feuer, welches in allen anderen Bereichen der Kunstwelt ihren Platz hätte. Michelangelo hätte seine Freude gehabt.

Fakten:

  • OMEGA Co-Axial-Kaliber 8421
  • 459 Diamanten, 30 Karat
  • Perlmutzifferblatt
  • Gehäuse 18 Karat Weißgold

Bilder: Hersteller

Avatar

Dirk Jünemann

Dirk Jünemann ist freier Autor und Geschäftsführer des Software-Unternehmens EAGERBYTE. Seine Artikel sind unabhängig, kritisch hinterfragt und unpolitisch.

Das könnte Dich auch interessieren …