Authentizität und Eloquenz – im Leben und am Handgelenk

Bob Geldof Foto: Maurice Lacroix

Aber wie strebt man sowohl im Leben als auch bei der beruflichen Verwirklichung nach Idealen wie Authentizität, Eloquenz und Identifizierung? Wie erreicht man es, konventionelle Ideen und Freiheit zu verbinden, ohne sich zu verbiegen? Wer hilft einem, diesen ethischen Weg zu bestreiten?

Genau solche Fragen stellten sich die Gründerväter der 1975 gegründeten Uhrenmanufaktur Maurice Lacroix. Sie stellten sie sich nicht nur, sie wurden zur firmeneigenen Lebensmaxime. Somit entstand im Laufe der Jahre ein Unternehmen, welches die von ihm hergestellten Uhren nicht als klischeebehaftetes Status-Objekt verstanden sehen will, sondern eher als Ausdruck lebendiger Freiheit, die jeder Träger dezent aber ausdrucksstark repräsentiert.

Genau dieser Einstellung war es geschuldet, dass es dem Unternehmen gelang, namhafte und weltweit anerkannte Repräsentanten zu gewinnen. Mit Sir Bob Geldof, Justin Rose und Jimmy Wales stehen drei wunderbare Menschen dem Unternehmen zur Seite, die durch ihr ganzes Lebenswerk genau diese Firmenprinzipien verkörpern. Bob Geldof, als Philantrop, Visionär und Organisator der weltweit bekanntesten Benefiz-Veranstaltungen LiveAid und Live 8, trat sein ganzes Leben für humanitäre und selbstlose Zwecke ein. Er widmete sich seinen Zielen stets mit Treue zu seinen Idealen.

Ebenso ihren eigenen Weg bestreitend, symbolisieren auch der Golfprofi Justin Rose und der Gründer der Internet-Plattform Wikipedia Jimmy Wales Charakteristika wie Durchsetzungsvermögen, Visionismus und Willensstärke. Dem Unternehmen gelang es auf diese Weise, drei Vorbilder zu gewinnen, die genau so für Eloquenz und Authentizität stehen, wie das Unternehmen Maurice Lacroix für sein preisgekröntes Designs und genialen Uhrwerke an der Hand ihrer Kunden.

Dementsprechend erfreut war CEO Martin Bachmann, mit Sir Bob Geldof, Justin Rose und Jimmy Wales Botschafter für das Unternehmen zu gewinnen und somit der Uhrenmarke Maurice Lacroix auch auf weltpolitischer Ebene Stil und Substanz zu verleihen. „Mich spricht immer das Unkonventionelle an,“ sagt Sir Bob Geldorf und fügt hinzu,„Die Dinge um mich herum müssen einfach Substanz haben. Im Leben ist es immer am besten, dem weniger ausgetretenen Pfad zu folgen.“ – Genau die Devise des Unternehmens Maurice Lacroix auf dem Weg, sich selbst zu verwirklichen.

Avatar

Dirk Jünemann

Dirk Jünemann ist freier Autor und Geschäftsführer des Software-Unternehmens EAGERBYTE. Seine Artikel sind unabhängig, kritisch hinterfragt und unpolitisch.

Das könnte Dich auch interessieren …