Swatch Group geht aus Finanzkrise 2009 gestärkt hervor

Mit einem Rückgang um 6,3% auf 5.421 Mio Schweizer Franken verzeichnet die Swatch Group 2009 immer noch das drittbeste Geschäftsjahr in der Geschichte des Konzerns. Während das erste Halbjahr 2009 noch stark rückläufig war, erholte sich der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte und übertraf sogar noch knapp die Verkaufszahlen aus dem zweiten Halbjahr 2008. Im Dezember 2009 wurde soviel umgesetzt wie noch nie zuvor in einem Monat Dezember. Die gestiegene Nachfrage nach Uhren in einigen Märkten kompensierte die rückläufige Entwicklung in anderen Märkten und verhalf dem Segment Uhren & Schmuck zu einem bemerkenswerten Ergebnis im 2009. Im Hinblick auf die sehr guten Abverkaufszahlen für Januar 2010 sowie den schon vorliegenden Auftragseingängen rechnet der Konzern mit einem soliden Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2010.

Quelle: Swatch Group

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …