An die Kette gelegt: Neues von IsabelleFa und Jörg Kaiser

IsabelleFa
IsabelleFa
IsabelleFa

IsabelleFa

Sind Halsreifen out? Wenn man die Neuheiten der Schmuckdesigner so betrachtet, fällt auf, dass die Kette wieder stark an Bedeutung gewonnen hat. Dezentes Understatement durch die Wahl zarter und feiner Kettchen ist ebenso zu finden wie plakative Statementketten in großen, auffallenden Varianten.

Für Kettenspezialistin IsabelleFa sind die starken, massiven Gliederketten kein Novum, sondern wichtiger Bestandteil ihres Konzepts. In schwerem Gold 750 oder Platin 950 eine kostspielige Angelegenheit, in antik wirkendem Bronze mit edlen Goldakzenten eine extravagante und verführerische Liaison, stellen sich die schlichten und markanten Stücke selbstbewusst in Pose. Jedes Schmuckstück wirkt durch seine klare Präsenz und edle Schönheit. Diamanten und Farbedelsteine werden nur poíntiert eingesetzt – das Edelmetall ist der Star im Schmuck der Kettenmanufaktur. In diesem Jahr stellt IsabelleFa eine neue, eigens kreierte Goldfarbe vor, die sich neben die etablierten 18 karat Geschwister Weiß-, Gelb- und Roségold stellt. RougeRoyal heißt der neue Farbton. Er erstrahlt in einem kräftigen, warmen Rotgold und ist auf den Rotgoldton teurer Luxusuhren abgestimmt.

Jörg Kaiser - Armbänder

Jörg Kaiser – Armbänder

Roségold und Platin gehören zwar auch zum Repertoire von Jörg Kaiser, doch in dieser Saison sind es vor allem die schwarzen und antikbraun beschichteten Edelstahlschmuckstücke, die im Fokus stehen. Allen voran: Klassische Ankerketten, die durch diamantbesetzte Anhänger in Szene gesetzt werden sowie luftig leichte Loopsketten mit unterschiedlich großen Ösen, deren Anhänger sich durch eigens entwickelte Federringschließen ganz leicht und bequem austauschen lassen. Dazu werden passende Solitärringe in Gold 750 oder Platin 950 getragen. Auch Männer können auf die neue Saison gespannt sein: Das Sortiment an edlen Manschettenknöpfen wird erweitert und es werden Armbänder in Edelstahl – pur oder schwarz – mit praktischer Faltschließe in Platin vorgestellt.

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.