Schöner lesen… mit Schmuck

In einigen Bundesländern wird schon seit ein paar Tagen wieder gebüffelt, in anderen steht der Schulanfang noch bevor. Was die ABC-Schützen noch lernen müssen – nämlich lesen und schreiben – können die Schmuckdesigner schon längst und zeigen es in dieser Saison auch auf vielfältige Art und Weise. Schmuck mit Schrift ist in! Er setzt Statements und macht neugierig – denn wer möchte schließlich nicht wissen, was am Dekolleté, am Finger oder am Handgelenk des Gegenübers geschrieben steht…?

Wir haben uns umgesehen und ein paar schmucke Beispiele herausgepickt:

Caï love: „Give me some more…“: Joy, Love, Fun oder Luck – was auch immer man sich davon wünscht, caï hält es in zarten Ringlein fest. Die filigranen Schmuckbegleiter aus der Kollektion caï Love lassen Herzen höher schlagen und haben wahres Flirtpotential. Gefertigt in Silber 925, werden sie nicht nur in weiß und schwarz rhodi­niert angeboten, sondern kommen auch mit Gelb- und Rosévergoldung daher. Funkelnde Zirkonia unterstreichen das geschriebene Wort. Die Ringe gibt es zum Will-ich-haben-Preis von 24,90 Euro.

cai - give me some more

Quinn: Happy, Joy, Love, Hope, Power und Peace sind die Botschaften, die sich mit den Ringen True Code von Quinn verbreiten lassen. Die markanten Bandringe mit der ein wenig an den Comicstil erinnernden Schrift sind in Silber 925 gefertigt. Für noch mehr Ausdruckskraft sorgen Schwarzruthenierungen, Gelb- und Roségoldplattierungen. Die Schriftringe sind ab 178 Euro erhältlich.

Quinn True Code

schmuckwerk: Was die Ringe von schmuckwerk dem Leser verraten, bestimmt ihre Besitzerin. Ob es sich um die Namen der Verliebten handelt, um den Code einer Freundschaft oder um die Stadt, in der man lebt: Die Schriftringe aus der Geometrie-Line stilisieren die Buchstaben zum Kunstwerk. Botschaften auf den zweiten Blick, nicht in Stein gemeißelt, sondern in Gold 750 oder Platin 950 ausgeformt, ab 1990 Euro zu haben.

schmuckwerk Geometrie

Niessing:  Sie können als Schmuckringe getragen werden, als Verlobungsrin­ge oder aber als Trauringe mit Persönlichkeit: Die breiten Ringe Signature von Niessing kommen gern als Paar daher und verewigen Gefühle wie LOVE oder GLÜCK in Gold 750 oder Platin 950. Individuelle Zeichen, Worte oder Ornamente werden in die breiten und zugleich zart wirkenden Ringe geprägt. Wer sich für Gold entscheidet, dem steht natürlich auch hier die ganze Palette der Goldschattierungen von Niessing zur Verfügung, ab 850 Euro.

Niessing Signature

Heideman: Auch bei Heideman ist die Gravur frei wählbar. In den Ringen Duett tanzt sie auf beiden Ringen und vereint sich, wenn man diese übereinander legt. In den Modellen Enigma fließen die Worte – zum Beispiel der Name – waagerecht und senkrecht ineinander. Ein Rätsel, das gelöst werden will! Übrigens: Auch Fingerprints oder sogar Fotos können in die Edelstahlringe graviert werden und machen sie so zu ganz persönlichen Begleitern. Ringe Duett mit individu­eller Schrift, Paarpreis 399 Euro, Ringe Enigma mit graviertem Namen, je 189 Euro.

Heideman Duett und Enigma

Julia Funk: Nicht graviert, sondern von Hand gestempelt, sind die Worte im Schmuck von Julia Funk. Begriffe wie Glück, Küsse, Schmetterlinge und anderes mehr sind auf den gebogenen Blättchen aus Silber 925 zu lesen, die an Papierstreifen aus Glückskesen erinnern. Ketten ab 129 Euro, Ohrschmuck ab 160 Euro.

Julia Funk

Tiffany: Manchmal reicht auch nur ein Buchstabe, um ein Statement zu setzen. Die neue Kollektion Tiffany T weist mit dem simplen, grafisch gestalteten Anfangsbuchstaben des Labels dezent und zugleich unverwechselbar auf sich selbst hin. Francesca Amfitheatrof, neue Designverantwortliche bei Tiffany, widmet die Linie der Weltmetropole New York. „Ich wollte ein Symbol für das moderne Leben und seine unerschöpfliche Energie schaffen, die durch New York strömt und Kunst und Kultur auf der ganzen Welt vorantreibt“, erklärt sie ihre Intention. Die Schmuckstücke mit der klaren Handschrift sind in Silber 925 sowie in Rosé-, Gelb- und Weißgold 750 erhältlich, ab 340 Euro (T-Ring in Silber).

Tiffany T

Kerstin Henke: Das vielleicht romantischste Schmuckstück in unserer Auswahl ist das Medaillon Invers „Die große Liebe“ von Kerstin Henke. Es verbirgt seine Botschaft im Inneren, während sich die Außenseite vollkommen neutral zeigt. „Das Wesen der Dinge hat die Angewohnheit, sich zu ver­bergen…“, sagt die Schmuckdesignerin, die nach diesem Credo ihre Stücke fertigt. Aufgeklappt offenbart sich schließlich das Geheimnis, das einem am Herzen liegt: ein Foto oder eine Haarlocke des Liebsten, aufbewahrt gegenüber eines zartes Schriftreliefs, das – in diesem Beispiel – an die große Liebe erinnert. Medaillon aus Gelbgold 585, ca. 3200 Euro (ohne Kette), in 750 Gelbgold ca. 4400 Euro.

Kerstin Henke Invers

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Avatar Werb sagt:

    Toller Bericht. War sehr interessant.