Herbsttrend Black & White

Schwarz oder Weiß? Wir plädieren für beides! Das markante Nichtfarbenduo gibt in diesem Herbst wieder verstärkt den Ton an. Natürlich können die modischen Kontrastoutfits ganz leicht mit Edelmetallen ergänzt werden. Noch schöner sind jedoch Schmuckstücke, die ebenfalls im Schwarz-Weiß-Look daher kommen… Wir haben uns umgesehen und einige Must-have-Juwelen im coolen Schwarz-Weiß-Look zusammengestellt.

schmuckwerk: Die Ratinger Designschmiede schmuckwerk feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum und hat aus diesem Anlass eine Jubiläumskollektion aus Edelstahl mit zum Teil imitierten Modellen auf den Markt gebracht. Tahitiperlen und dunkle Hämatitkugeln bestimmen – neben strahlend weißen Diamanten – das Bild. Zu den Highlights gehört der große Wolkenring mit 10 großen, beweglichen Tahitiperlen, die sich spielerisch immer wieder zu neuen Formationen zusammenbauschen lassen. Der Pickelring – ein Designstück aus dem Jahre 1998 – kommt mit einem Jubiläumsmodell in Stahl mit Hämatit in die Kollektion zurück. Der Ring Glasklar mit dem schwebenden Diamanten in der Glaskugel wird in einer limitierten Auflage von 220 Stück mit einem 0,20 ct. großen Top Wesselton-Brillanten (vs) angeboten. Durch die Lupenwirkung des Glases erscheint der Edelstein rund dreimal größer, als er in Wirklichkeit ist. Die schwarze Glasunterlegung der Kugel hebt sein faszinierendes Funkeln noch stärker hervor. Getoppt wird das Prachtstück nur noch von der auf 100 Exemplare limitierten Brillantkugel – einem Ring, der an das erste Schmuckstück von schmuckwerk, en Perlspannring, erinnert. Statt einer Perle bildet eine mit 72 Brillanten besetzte Kugel (0,70 ct. tw/vs) das Herzstück des Rings. Ganz schlicht und pur präsentieren sich hingegen Kette und Ring aus schwarzem Naturkautschuk, in denen eine einzelne weiße Perle das Zentrum bildet.

schmuckwerk Black and White

YANA NESPER: Tahiti trifft Südsee. In der Herbst-Winter-Kollektion von YANA NESPER geben sich edle Tahiti- und Südseezuchtperlen ein Stelldichein. Die fein schimmernden Meeresjuwelen werden dafür in Ringen und Halsschmuck einfach miteinander kombiniert und hier und da zusätzlich mit Diamanten akzentuiert. Besonderer Hingucker ist der diamantbesetzte X-Ring, an dessen sich überschneidenden Enden jeweils eine einzelne Perle sitzt. Wer den Kontrast von Schwarz und Weiß lieber etwas dezenter mag, kann auf Schmuckstücke in Weißgold (14 oder 18 karat) mit dunklen Tahitiperlen zurück greifen. Lässig elegant und sportlich zeigen sich die im Sommer lancierten Makrameearmbänder, von denen es ebenfalls eine Schwarz-Weiß-Variante gibt.

Yana Nesper Black and White

Heideman: Black Steel & Swarovski crystallized elements – und natürlich ein gutes Design: Mehr braucht es nicht, um zu begeistern! Die junge Marke Heideman – ars gratia artis, hinter der Jan und Eva-Maria Heideman stehen, hat sich auf klar gestalten Schmuck aus Edelstahl spezialisiert, der mit edlen Oberflächenbeschichtungen, innovativen Gravuren und natürlich prächtig funkelnden Swarovski- und Cubic-Zirkonia daherkommt. Der Clou: Die Schmuckstücke aus der Kollektion Colori und die Kette Lumen verfügen über aufschraubbare Edelstahlscheiben, zwischen denen sich ein großer Swarovskistein befindet. Dieser lässt sich nach Lust und Laune austauschen. Ein Ring im Schwarz-Weiß-Look kann also morgen schon in Rot und übermorgen in Blau oder in einer anderen Farbe erstrahlen… Mit dem Ringsystem Alterna können schmale und breite Steckringe  miteinander kombiniert werden. Für den Black & White Look einfach Varianten mit schwarzer PVD-Beschichtung und weißen Steinen zusammen mit Ringen in Stahl mit schwarzen Steinen auswählen. Auch in den anderen Kollektionen sind elegante Schwarz-Weiß-Designs zu finden. Besonderheit sind die Partnerringe Duett, die übereinander gelegt die gemeinsame Inschrift offenbaren.

Heideman Black and White

TeNo: Diamanten und Edelstahl, nachtschwarze Keramik und faszinierendes Lavagestein, Perlen und Gold, Leder und Kautschuk – die Designschmuckmarke TeNo vereint ausdrucksstarke Materialien zu modernem Schmuck, der durch ein klares, zeitloses Design besticht. Markante Kontraste und eine pure Gestaltung stehen im Vordergrund. Helles Edelstahl wird gern mit schwarzen Akzenten – Keramik, Kautschuk oder Leder – in Szene gesetzt. Neu in diesem Jahr sind Schmuckstücke mit Lavasteinen, die durch ihre Ursprünglichkeit und geheimnisvolle Aura fesseln. Schmuck von TeNo entsteht in einer Symbiose von moderner Technik und traditioneller Handarbeit und wird in der eigenen Manufaktur in Pforzheim gefertigt.

TeNo Black and White

 

Fotos: Hersteller / Titelbild: 1 TeNo. 2 YANA NESPER. 3 schmuckwerk. 4 Heideman

 

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …