Blancpain: Charity-Auktion mit Prinz Albert II

Herzlich willkommen zum nächsten Teil der kleinen Royal-Woche auf Jewelblog.de: In Zusammenarbeit mit Prinz Albert II von Monaco, classicdriver.com und RM Auctions hat Blancpain in einer Charity-Auktion einen Lamborghini Gallardo LP600 GT3 versteigert. Der Rennwagen wurde von Blancpain-Präsident Marc A. Hayek während der ADAC GT Masters-Serie erfolgreich gesteuert. Hayek, Enkel des Swatch Group Gründers Nicolas G. Hayek, hat mit dem Wagen im vergangenen Jahr den Meistertitel in der Amateurwertung gewinnen können.

Der Auktions-Erlös des Blancain-Lamborghini geht zu 100 % an AMM: Alain Delamuraz (Vize-Präsident Blancpain), Prinz Alter II von Monaco, Luc Pettavino (Präsident AMM), Paul Pettavino, Monique Pettavino

Auf der Auktion in Monte Carlo wurde der Wagen jetzt für 155000 Euro versteigert. Die komplette Summe aus der Versteigerung kommt der Monaco Association Against Muscular Dystrophy (AMM) zugute, die sich dem Kampf gegen die Duchenne Muskeldystrophy verschrieben hat. Die Muskeldystrophie des Typs Duchenne ist die häufigste muskuläre Erbkrankheit im Kindesalter. Sie beginnt im Kleinkindalter mit einer Schwäche der Becken- und Oberschenkelmuskulatur, schreitet rasch voran und endet, meist im jungen Erwachsenenalter, immer tödlich, sobald die Herz- und Atemmuskulatur abgebaut wird. Man bezeichnet sie daher auch als „maligne (= bösartige) Muskeldystrophie“.

Blancpain war vor mehr als zehn Jahren der erste Uhrenhersteller, der AMM unterstützt hat.

Uhrenumfrage 2012: Mitmachen und gewinnen 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …