Maurice Lacroix versteigert Design-Einzelstücke

Im Jahr 2010 starteten Maurice Lacroix und Wallpaper* ihre erste gemeinsame Zusammenarbeit mit den Designern Gwenaël Nicolas, Arik Levy und Neil Barrett, für eine Re-Interpretation der Pontos Décentrique GMT. In 2011 bekamen erneut drei Designer die Möglichkeit, ihre eigene Interpretation dieses in 2007 mit dem Designpreis Red Dot Award ausgezeichneten Klassikers zu entwickeln. Die Uhren wurden während der Uhren- und Schmuck-Messe „Baselworld“ im März 2011 präsentiert und vom 1. bis 22. Juni 2011 auf www.antiquorum.com versteigert. Der Erlös geht an drei Wohltätigkeitsorganisationen nach Wahl der Designer.

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Patricia Urquiola

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Patricia Urquiola

Für die spanische Designerin Patricia Urquiola ist eine Uhr mehr als nur etwas, das dem Ablesen der Zeit dient, und dies kommt bei ihrer skulpturalen Interpretation der Pontos Décentrique GMT, die sie schlicht, aber doch verspielt gestalten wollte, klar zum Ausdruck. Der Auktionserlös von Patricia Urquiolas Uhr geht an die Global Diversity Foundation.

Technische Angaben
Werk: Handverziertes mechanisches Automatikwerk ML 121, 30 Lagersteine
Funktionen: Dezentrierte Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige, dezentrierte Tages- und Nachtanzeige für die zweite Zeitzone, gebürstete, sandgestrahlte, schwarz bedruckte silberne Datumsanzeige bei 6 Uhr.
Gehäuse: Sandgestrahlt, Edelstahl; einseitig auf der Zifferblattseite entspiegeltes, bombiertes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden mit Saphirglas; wasserdicht bis 50 m (5 atm), Durchmesser 43 mm.
Armband: Echtes schwarzes Kalbsleder
Zifferblatt: Silber sandgestrahlte in die Oberfläche eingelassene Zifferblätter für die erste und zweite Zeitzone und Datumsanzeige; aufgedruckte schwarze Stundenmarker für die erste und die zweite Zeitzone; rhodinierte Zeiger (Stunden/Minuten/Zweite Zeitzone), nachtleuchtend.

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Rodolfo Dordoni

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Rodolfo Dordoni

Für den italienischen Architekt Rodolfo Dordoni, dessen Interpretation der Pontos Décentrique GMT mit einer eingravierten Datumsanzeige und polierten Indexen für die Anzeige der Zeit versehen ist, spiegelt alles, was er entwirft, etwas von seiner Persönlichkeit wider. Der Auktionserlös von Rodolfo Dordonis Uhr geht an das European Institute of Oncology.

Technische Angaben
Werk: Handverziertes mechanisches Automatikwerk ML 121, 30 Lagersteine
Funktionen: Dezentrierte Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige, dezentrierte Tages- und Nachtanzeige für die zweite Zeitzone, gebürstete, skelettierte Datumsanzeige in Schwarzgold bei 6 Uhr.
Gehäuse: Gebürstet, Edelstahl; einseitig auf der Zifferblattseite entspiegeltes, bombiertes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden mit Saphirglas; wasserdicht bis 50 m (5 atm), Durchmesser 43 mm.
Armband: Echtes braunes Krokodilleder
Zifferblatt: Silber gebürstet mit Sonnenschliff; applizierte rhodinierte und polierte Stundenmarker; kreisförmige, die Datumsanzeige unterstreichende Öffnung (von 4 bis 3 Uhr); rhodinierte Zeiger (Stunden/Minuten/Zweite Zeitzone), nachtleuchtend.

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Kris Van-Assche

Maurice Lacroix Pontos Décentrique GMT by Kris Van-Assche

Der verwitterte Effekt und die Edelstahlelemente von Van Assches Uhr spiegeln die Vorstellung des belgischen Fashiondesigners von maskuliner Herrenmode wider. „Ganz gleich, ob man Schuhe, Gürtel, Schmuck oder eine Uhr entwirft – Herrenmode sollte nie zu extravagant sein“, meint Kris Van Assche. Der Auktionserlös von Kris Van Assches Uhr geht an Sidaction.

Technische Angaben
Werk: Handverziertes mechanisches Automatikwerk ML 121, 30 Lagersteine
Funktionen: Dezentrierte Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige, dezentrierte Tages- und Nachtanzeige für die zweite Zeitzone, gebürstete, skelettierte Datumsanzeige in Schwarzgold bei 6 Uhr.
Gehäuse: Gebürstet, Edelstahl; einseitig auf der Zifferblattseite entspiegeltes, bombiertes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden mit Saphirglas; wasserdicht bis 50 m (5 atm), Durchmesser 43 mm.
Armband: Edelstahl mit echtem hellbraunem Kalbsleder.
Zifferblatt: Handgeschmiedet, Schwarzgold (äußere Partie); oxidierter Spezialeffekt (erste Zeitzone); eingravierte Stunden- und Minutenmarker; rhodinierte Zeiger (Stunden/Minuten), nachtleuchtend; Stundenring und Zeiger (Stunden/Minuten) der zweiten Zeitzone gelbvergoldet mit von Hand aufgemalten schwarzen Flecken; metallisiertes Saphirglas über der Datumsanzeige (bei 6 und 2 Uhr).

Bilder: (c) Hersteller / Titelbild (v.l.) Patricia Urquiola, Kris Van Assche, Rodolfo Dordoni

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …