Al Coro: Gioia

Al Coro Gioia Ring aus 750/- Roségold mit 255 schwarzen Saphiren

Al Coro Gioia Ring aus 750/- Roségold mit 255 schwarzen Saphiren

Bei der exklusiven Linie „Gioia“ besinnt sich Al Coro auf die Essenz. Die italienische Namenspatin für die neueste Kreation bedeutet soviel wie „Lust“, „Freude“ oder „Vergnügen“. Als Hommage an die „Mezzaluna„-Kollektion nimmt 18-karätiges Gold die geschwungene Form des Halbmondes an. In dieser Variation wird die gewohnte Leichtigkeit und Romantik zugunsten eines puristischen und modernen Designs aufgehoben. Die Sichel des Halbmonds geht fließend in ein opulentes Brillantpavé über, edle Steine werden umringt von einem Orbit aus Gold. In der kunstvollen Interpretation von „Gioia“ hat Al Coro den wunderschönen Klang des Wortes eingefangen.

Titelbild: (c) Hersteller (Ring aus 750/- Weißgold mit 255 weißen Brillanten, Ring aus 750/- Roségold mit 271 braunen Brillanten)

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …