De Beers braucht 1 Mrd. US-Dollar

Der weltweit größte Diamantenkonzern De Beers ist in Finanziellen Schwierigkeiten. Deshalb hat er sich mit seinen Anteilseignern, dem Bergbaukonzern Anglo American, der Oppenheimer Familie und der Regierung von Botswana im Grundsatz darauf geeinigt, etwa 1 Mrd. US-Dollar in die angeschlagene Firma zu stecken. Da es 2009 heftige Einbußen im Diamantbusiness gab wird dieses Geld dringend gebraucht um Schulden abzubauen. Das Schließen mehrerer Minen konnte das vorhandene Defizit allein nicht ausgleichen.

Quelle: GZ

Bild: (c) pauline / PIXELIO

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …