Noch kein Investor gefunden

Ende Mai hatte die Firma Bunz einen Insolvenzantrag gestellt und das Verfahren wurde am 30. Juni eröffnet. Der vom Gericht mit der Insolvenz betraute Insolvenzverwalter Jürgen Sulz hat inzwischen die verbliebenen 20 Mitarbeiter des Ateliers frei gestellt und den Produktionsbetrieb auslaufen lassen. Ein Investor, der das Unternehmen übernimmt, wurde bislang noch nicht gefunden. Die Suche erweist sich aufgrund der wirtschaftlichen Situation als äußerst schwierig, betonte Sulz gegenüber der Pforzheimer Zeitung. Zuvor schon hatten Unternehmensgründer Georg Bunz und Rechtsanwalt Clemens Ladenburger vergeblich nach einem Weiterführungskonzept gesucht. Das scheiterte an den erheblichen Zahlungsschwierigkeiten. Nicht vom Insolvenzantrag getroffen ist die Firma Deco Art, die von Bunz‘ Sohn geführt wird. Die Hoffnung von Georg Bunz richtet sich nach wie vor auf einen ausländischen Geldgeber, der den klangvollen Firmennamen nutzen könnte, um einen Fuß in den deutschen Markt zu setzen.

Quelle: GZ

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …