Elegante Leichtigkeit – Perlennews von Yana Nesper

Yana Nesper Easter TimePerlen sind die große Leidenschaft von Yana Nesper. Die Designerin bringt die klassischen Schönheiten in modische Zusammenhänge und kreiert Schmuck, der leise den aktuellen Trends folgt, ohne sich von ihnen dominieren zu lassen. Die Perlenschmuckstücke von Yana Nesper zeigen sich in dieser Saison besonders leicht und elegant. Zarte, filigrane Formen bestimmen die neuen X-Ringe und Wrap-me-Armreifen, die in Gold gefertigt und pointiert mit Perlen besetzt sind. Neu in diesem Jahr ist auch die Erweiterung des Sortiments um Roségoldvarianten. Besonders schön kommt der warme Schimmer des Edelmetalls zusammen mit Südseezuchtperlen zum Ausdruck.

Ein weiteres großes Thema in 2014 sind Multicolorpreziosen aus pastellfarbenen Süßwasserzuchtperlen. Die sanften Schattierungen liegen ganz im Trend der Zeit und strahlen Romantik und Frische aus. Florale Formen bestimmen das Design, große Barockperlen werden von Blüten in Weiß- und Roségold 750 begleitet. Auch die Kollektion Akoya Premiums steht in diesem Jahr besonders im Rampenlicht. Filme über Grace Kelly und Lady Diana stimmen auf das Klassikrevival ein und zelebrieren zeitlose, anmutige Eleganz, wie sie von den Perlen ausgeht.

Bis Ostermontag gibt es übrigens auf der Facebookseite von Yana Nesper zwei der neuen Lederarmbänder in den Farben Apricot und Koralle zu gewinnen. Die neuen schmalen Varianten können dreifach um das Handgelenk geschlungen oder einfach als Kette getragen werden. Die Süßwasserzuchtperle ist mit dem charakteristischen blauen Saphir versehen und ziert den Ring aus Silber rosévergoldet, der zugleich als Verschluss fungiert. Dazu muss nur das nebenstehende Bild in der Nachrichtenchronik der Seite gefunden, “gefällt mir” geklickt und dazu geschrieben werden, welche Variante am besten gefällt. Viel Glück!

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte dich auch interessieren …