Valentinswoche: Schmuck für Luxusladies

Zur Romantik gehört auch das Träumen. Träumen wir also heute von luxuriösen Schmuckstücken, deren Hersteller selbst Laien und Schmuckverweigerern bekannt sind und bei ihnen heimliche Valentinstags-Sehnsüchte wecken. Wer sich das Angebot der Luxusjuweliere genauer anschaut, wird schnell feststellen, dass das ein oder andere Stück gar nicht so unerreichbar ist, wie es vielleicht den Anschein erweckt. Zwischen all den glamourösen Diamantpreziosen verbergen sich nämlich auch schlichtere Designs, die man sich auch mit einem nicht ganz so großem Budget durchaus leisten kann…

Chopard Happy Diamonds RingIn der Kollektion Happy Diamond von Chopard tanzen frei bewegliche Diamanten hinter Saphirglasscheiben und versprühen Leichtigkeit und Eleganz. Sie sind das extravagante Highlight in Ringen, Hals- und Ohrschmuck aus Weiß- oder Roségold 750. In den neuen, sanft geschwungenen Herzen bewegen sich drei bis sieben der kostbaren Edelsteine mit der Schmuckträgerin und werden zum Teil von weiteren Schwestern und Brüdern umrahmt.

Chopard HJ Precious TemptionsPrachtvoll und opulent präsentiert sich die Haute Joaillerie von Chopard. Die neuen Kreationen zeichnen sich durch herzförmige Edelsteine aus. Im Ring aus Weißgold 750 funkeln zwei Herzdiamanten miteinander um die Wette. Im Schmuckset aus der Kollektion Precious Temptions in Roségold 750 ist Farbe Trumpf: Ein kissenförmiger Amethyst von 20 ct. steht im Zentrum des großen Cocktailrings und wird von zwei Saphiren im Herzschliff sowie vielen kleinen Amethysten und Saphiren begleitet. Im Ohrschmuck kommen die Amethysten als Tropfen zum Einsatz.

Tiffany BanglesFrühstück bei Tiffany? Wie wäre es mit einem Valentinstagsfrühstück mit Tiffany – mit Tiffany-Schmuck, wohl gesagt 😉 Ein schmaler Armreif in Sterlingsilber mit der Gravur „Tiffany & Co.“  schmückt für 360 Euro. Die Variante in Gelbgold 750 kostet 3000 Euro. Natürlich können auch andere Gravuren (z.B. „I love you“) ausgewählt werden, aber das wissen Audrey-Heburn-Fans sicher schon 😉

Tiffany SolesteDie Luxusvariante wäre dann das Schmuckset Soleste, bestehend aus Kette (24.300 Euro) und Ring (24.500 Euro), in deren Mittelpunkt ein großer weißer Diamant im Kissenschliff sein Feuer entfacht. Umringt wird er von bezaubernden rosafarbenen Diamanten, eingefasst in Roségold 750. Den Rahmen bildet eine Reihe weißer, in Platin gefasster Diamanten, die sich im Ring auf der Ringschiene fortsetzt. – Ob kleine oder Luxusvariante: Jedes Schmuckstück von Tiffany wird in der charakteristischen Blue Box verpackt, deren Anblick Kennerinnen schon Herzklopfen bereiten dürfte… Einfach ausprobieren!

Fotos: Hersteller 

 

 

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Avatar Nina sagt:

    Die Ringe von Chopard haben es mir besonders angetan. Wir haben unsere Verlobungsringe von Chopard und sie sind wirklich wundervoll. Außerdem sind die Amethysten und Saphire in den Ohrringen perfekt verarbeitet.