Lust auf Grün?!

Zum heutigen Gründonnerstag haben wir uns gedacht, wir zeigen euch einfach mal ein paar schöne Schmuckstücke und Uhren in Grün! Nicht nur, weil der Name so schön passt, sondern auch und gerade weil Grün – genauer: Smaragdgrün – in diesem Jahr von der amerikanischen Firma Pantone zur Trendfarbe auserkoren wurde. Trend hin oder her, Fakt ist: Grün entspannt und macht zufrieden. Grün steht für die Hoffnung, für Ausdauer und Toleranz. Kann man auch im neuen Farbflyer von TeNo nachlesen, denn die Pforzheimer Designmarke setzt in diesem Jahr ebenfalls auf Farbe(n)…

Last but not least ist Grün sicherlich auch die Farbe, auf die wir uns nach dem tristen Winter besonders freuen. Dabei darf es auch gern Hell- oder Apfelgrün sein. Praktisch sind Schmuckstücke, bei denen die Farbtupfer ausgetauscht werden können. Wo das möglich ist, erfahrt ihr in der unten stehenden Galerie.

Wer von Farbe nicht genug bekommen kann, dem möchten wir die großen und großartigen Schmuckstücke von Georg Spreng ans Herz legen. Der Designer aus Schwäbisch Gmünd erlegt sich bei der Gestaltung keine Beschränkungen auf, sondern lässt seiner Kreativität freien Lauf. Opulente Edelsteine in großvolumigen Schmuckstücken sind sein Markenzeichen. Auch mit Gold und Platin wird nicht gespart – ebenso wenig wie mit Humor, wie Namen wie Eistütenring oder Augenring nahe legen. Die Schmuckskulpturen von Georg Spreng sind das, was auf jeden Fall im Gedächtnis haften bleibt. Doch es gibt auch kleiner Stücke für nicht ganz so mutige Schmuckträgerinnen, die das Schönste am Edelstein herauskitzeln und trotz aller Bescheidenheit die unverkennbare Handschrift des Designers tragen. Die Rede ist von Blub, Anhängern und Ringen, die man kombiniert tragen kann – wenn es doch einmal etwas mehr sein darf 😉

Doch zurück zum Thema Grün – lassen wir doch einfach den Schmuck sprechen…

Bilder: Hersteller

Titelbild: Uhren mit Wechselsystem von Marc Coblen, Froschohrhänger von Doll Up Sisters, Anhänger von Georg Spreng

 

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …