Oris: Artelier in neuem Look

Harmonischer: Oris hat seiner Artelier-Kollektion einen noch eleganteren Look gegeben

Der Schweizer Uhrenhersteller Oris hat seiner Artelier-Serie einen neuen Look gegeben. Seine Premiere feiert das neue Design mit einem Regulateur mit kleiner Sekunde. Trotz des modernen Auftritts folgt die Artelier Regulateur einer alten Uhrmachertradition. In ihrer ursprünglichen Form waren Regulateure große Präzisionspendeluhren zur Kontrolle der Ganggenauigkeit kleinerer Uhren. Bereits im 17. Jahrhundert wurden erste Modelle entwickelt, die von Wissenschaftlern und Forschern genutzt wurden. Regulateure gelten seither als Ausdruck von Präzision und Lesbarkeit. Der Minutenzeiger ist mittig angebracht, während die Stunden auf einem kleinen Zifferblatt angezeigt werden.

Die neu gestaltete Linienführung der Oris Artelier sorgt dafür, dass sich die Bandanstöße perfekt an das Gehäuse anschmiegen. Die Uhr wirkt deshalb besonders harmonisch. Außerdem ist die Darstellung der Indizes auf dem Zifferblatt weicher geworden. Das Edelstahlgehäuse der Uhr hat einen angenehmen Durchmesser von 40.5 mm und ist bis fünf Bar druckfest. In der Grundausstattung ist die 1700 Euro teure Uhr mit einem Krokolederband ausgestattet.

 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …