Jean Richard: Ein Sommer voller Farbe

Grün, Blau, Gelb, Rot und Aubergine: Mit vier neuen Kautschukbänder für die Modelle Terrascope, Aquascope und Aeroscope bringt Jean Richardfrische und lebendige Farben ans sommerliche Handgelenk. Die Bänder sind anschmiegsam und komfortabel zu tragen, gleichzeitig sind sie robuste und beständige Begleiter für jene, die auf Abenteuer aus sind. Sie tragen ein dezentes Streifenrelief sowie die Markensignatur „JR“.

Farbenmix: Die bunten Bandvariationen der Terrascope, Aquascope und Aeroscope

Die für Jean Richard charakteristische Kombination von kissenförmigem Gehäuse und runder Lünette hat bei allen drei Modellen den identischen Durchemesser von 44 Millimetern. Die Aeroscope und die Terrascope sind bis zehn Bar druckfest. Bei der für den Wassersport ausgelegten Aquascope stehen dreißig Bar im Datenblatt. Bei der Aquascope (ab 2.800 Euro) und der Terrascope (ab 2.600 Euro) arbeitet mit das Automatikwerk JR60 auf Basis des Sellita SW200. Im teilweise DLC-beschichtetem Titangehäuse der Aeroscope (4.200 Euro) kommt das automatische Chronographenwert JR66 zum Einsatz. Es basiert auf dem Sellita SW300 mit Modul 2222 von Dubois Dépraz.

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.