Nikos Koulis kommt nach Deutschland

Während Griechenland in den Nachrichten der jüngsten Zeit in der Regel mit Krise assoziiert wird, zeigen wir euch heute, dass es auch noch wahre hellenische Prachtstücke gibt. Diese sind keineswegs spartanisch ausgestattet, sondern versprühen durch zahlreiche funkelnden Diamanten und Edelsteine ein wahres Feuerwerk. Der griechische Designer Nikos Koulis präsentiert seine edlen Preziosen auf der diesjährigen Inhorgenta dem deutschen und internationalen Fachpublikum. Das klare Design und die geradlinige Linienführung stehen im Kontrast zur Opulenz seiner Stücke. Technische bzw. handwerkliche Details – wie zum Beispiel Nägel – verleihen dem funkelnden Schmuck seinen markanten Ausdruck mit hohem Wiedererkennungswert. Die Stücke entstehen in der Meisterwerkstatt des Designerns in hoher Goldschmiedetradition und sind in Gold 750 gefertigt. Zu den eigenen Shops in Griechenland sollen sich 2012 Showrooms in München und New York gesellen.

Bilder: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.