Hublot: Farbe bekennen

Das Leuchten 48 rote Spinelle: HublotBig Bang Tutti Frutti Carat Red Caviar

Mit der Big Bang Tutti Frutti Carat verbindet Hublot zwei der erfolgreichsten Damenuhren-Linien der Marke in einer neuer Kollektion. Sie vereint das Farbfeuerwerk der Big Bang Tutti Frutti und den unwiderstehlichen Glanz der Big Bang Black Caviar – ganz im Sinne des Fusion-Gedankens, der ein Leitbild der Schweizer Uhrenmanufaktur ist.

Gelbe Zitrine setzen sommerliche Glanzpunkte: Big Bang Tutti Frutti Carat Lemon Caviar

Gehäuse und Zifferblatt der vier Modelle sind aus schwarzer, kratzfester Keramik gearbeitet, die wie ein Diamant geschliffen und poliert ist. Auf der Lünette aus schwarz beschichtetem Graugold erstrahlen blaue Saphire, gelbe Zitrine, grüne Tsavoriten oder rote Spinellen – jeweils 48 Stück.

Ein farblich harmonierendes Armband aus Alligatorleder bietet durch seine Unterfütterung mit weichem Kautschuk höchsten Tragekomfort und Robustheit.

Der Zauber blauer Saphire: Big Bang Tutti Frutti Carat Blue Cavia

Für die genaue Zeitanzeige sorgt das Kaliber HUB1112 mit automatischem Aufzug.

Die Variante mit blauen Saphiren kostet 27 400 Euro.

Frisches Apfelgrün von 48 Tsavoriten: Big Bang Tutti Frutti Carat Apple Caviar

Die drei weiteren Farbvarianten sind für jeweils 18 500 Euro erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …