Glamourwoche: Cameron Diaz und TAG Heuer präsentieren Link-Trilogie

Glanzvoll in Gold: Die Link-Trilogie

In Zusammenarbeit mit Cameron Diaz ist das neue dreiteilige Uhren- und Schmuckset von TAG Heuer entstanden: Cameron Diaz Link Lady Trilogy heißt das Kombi-Set.

Die emblematische S-Form des Link-Armbands von TAG Heuer zählt zu den erfolgreichsten Designs in der modernen Luxuswelt. Avantgarde vom Feinsten und ein Hochgenuss – nicht nur fürs Auge, sondern auch am Handgelenk: Ergonomische Form, höchster Tragekomfort, leichtfüßige Eleganz bestimmen die Optik.

Die neuesten Modelle bestechen nicht nur durch Eleganz. Denn ein Teil des Verkaufserlöses der limitierte Auflage geht an UN WOMEN, eine Einheit der Vereinten Nationen, die sich weltweit für die Gleichberechtigung der Geschlechter und für die Stärkung der Rechte der Frau einsetzt.

Eleganz mit einem sportlichen Touch: Link-Trilogie in Stahl

„TAG Heuer ist bekannt als eine hochwertige Luxusmarke, und ich wollte, dass diese Botschaft bei meiner limitierten Edition zum Ausdruck kommt“, so Cameron Diaz. „Ich wollte an der Kreation eines Schmucksets mitwirken, das aus der Sicht einer Frau etwas ganz besonderes ist.“

Das S-Design des legendären Uhrenarmbands setzt sich fort in den exquisiten doppel-S-förmigen Gliedern des Rings und den klassischen einfachen S-Gliedern des Armbands. Alle drei Teile zeigen die typische polierte Edelstahl-Optik der Serie und sorgen als optische Glanzlichter Tag und Nacht für einen funkelnden Auftritt. Ob einzeln oder zusammen getragen – ganz wie die vielseitige TAG Heuer-Markenbotschafterin, deren Signatur auf dem Gehäuseboden der Uhr prangt, erstrahlen die drei prachtvollen Schmuckstücke mit der Kraft eines Stars.

Die drei Glanzstücke werden in einer hochwertigen Schmuckschatulle ausgeliefert.

 

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …