Über 100.000 Euro fürs Rote Kreuz

Das Schmuckunternehmen Pierre Lang hat in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Österreich ein exklusives Charity-Schmuckstück entworfen und gefertigt. Noch bis Ende August wird es europaweit angeboten. Pro verkauftem Kreuzkollier gehen 3 Euro direkt an das Rote Kreuz. 10 000 Schmuckfans erwarben in den letzten 12 Monaten das Schmuckstück, ein mit roten Kristallsteinen besetzten kreuzförmigen Anhänger am Textilband. Deutschland zeigte sich bei dieser Charity Aktion am spendenfreudigsten. Die meisten “Rote Kreuz Kolliers” verkaufte das in Wien ansässige Schmuckunternehmen auf dem deutschen Markt. Aus Anlass der Erreichung der 100 000 Euro-Marke übergab Rudolf Hertz, Geschäftsführer von Lang Europe dem Roten Kreuz einen Scheck in Höhe von 103 824 Euro. Das Schmuckstück wurde im letzten Jahr anlässlich der 150. Geburtsstunde des Roten Kreuzes kreiert.

Bild: Hersteller

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Eine Antwort

  1. toll umgesetzt – zuerst dachte ich 3 Euro pro Anhänger zu spenden ist nicht gerade der Hit aber der Anhänger kostet ja auch nur 39,-