Bewegender Schmuck

Michael Berger

Ringe mit faszinierendem Auftritt, irritierend und den Spieltrieb einfordernd – so präsentiert sich der Schmuck von Michael Berger. In fließenden Bewegungen verselbständigen sich die Oberteile, drehen sich mal zueinander, ein andermal von einander weg. Die Bewegung der Hand ist es, die dieses Schauspiel auslöst, die kugelgelagerte Achse sorgt für die gleitende Bewegung. Diese ganz außergewöhnlichen Schmuckstücke aus Gold und Edelstahl entwirft und fertigt Michael Berger in seinem Atelier in Düsseldorf-Oberkassel. Jedes für sich in Handarbeit gefertigt – architektonisch, klar in der Formgebung und technisch perfekt in der Umsetzung. Seine Inspiration zu den kinetischen Formkompositionen holte er sich von seinem Mentor Prof. Friedrich Becker, in dessen Werkstatt er viele Jahre assistierte. Auch im persönlichen Gespräch auf der Inhorgenta 2010 äußerte er  immer wieder seine Hochachtung und die Bedeutung seines Mentors für sein Wirken. Neben seinem Faible für die Feinmechanik und der klaren Formensprache legt Michael Berger besonderen Wert auf ein kleines Detail bei der Gestaltung seines Schmucks. Wichtig ist ihm, dass seine Schmuckobjekte stehen können, wenn sie nicht getragen werden, deshalb berücksichtigt Michael Berger schon bei der Konzeption eine kleine Standfläche.

Design-Biografie

  • geb. 03.03.1966 in Johannesburg/RSA
  • 1987 -1990 Ausbildung zum Goldschmied in Münster
  • 1990 -1992 Arbeit als Geselle in Koblenz und Düsseldorf
  • 1992 -1999 Mitarbeit und Werkstattleitung bei Prof. Friedrich Becker, Düsseldorf
  • 1998 Meisterprüfung
  • seit 01.07.1999 eigenes Atelier in Düsseldorf-Oberkassel
  • 2004 -2008 Mitglied der Designergruppe „Optimist – made in düsseldorf“ mit Ladenlokal in der Düsseldorfer Altstadt

Auszeichnungen

  • Schmuckpreis Nordrhein-Westfalen 2004
  • Bochumer Designpreis 2005
  • Tahitian Pearl Trophy 2007/2008, Kategorie „Schmuck für den Mann“ – International Winner

Bilder: Hersteller

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.