Adventskalender: 11. Tanja Hartmann

Die Schmuckdesignerin Tanja Hartmann verführt mit süßen Köstlichkeiten, die nicht den Gaumen, sondern das Auge anregen. Welcher Naschkatze läuft beim Anblick der sahnigen Baiserstücke und tiefschwarzen Lakritzschnecken nicht das Wasser im Munde zusammen? Doch Vorsicht: die Naschereien sind nicht zum Verspeisen gemacht! Die cremigen Sahnetupfen und Süßigkeiten bestehen in Wirklichkeit aus flexiblem Silikon. So sind auch die gefährlich aussehenden Spitzen alles andere als spitz – bei Berührung geben sie nach, keine Verletzungsgefahr! Perlen und Zirkonia setzen in den anderen Varianten fröhliche Akzente. Besonders schön für die Sommermonate ist das Baiserset in Weiß. Praktisch: auch bei der stärksten Hitze bleibt die Sahnespitze frisch, ein Bad im Meer kann ihr ebenso wenig anhaben. In der kalten Jahreszeit funkeln Sterne in allen Farben, Gold und Silber wirken dabei besonders edel. Zur Silvesternacht verleihen die schleifenförmigen Twisty-Armbänder und Ringe dem Festoutfit einen besonderen Chic.

Sahnetupfen von Tanja Hartmann: Baiserkette mit passendem Ohrschmuck, Silikon und Silber 925. Knallfarben: bunte Baiserringe aus Silikon mit Zirkonia. Verspielt: Schleifenarmband Twisty aus Gummi. Himmlisch: Sternchenringe in Silikon mit Zirkonia. Für Naschkatzen: Lakritzkette mit passendem Ohrschmuck, Silikon und Silber 925.

Baiserring zu gewinnen!

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …