Teure Handtaschen auch in der Krise gefragt

Teure Handtaschen sind auch in der Krise gefragt, das haben die Halbjahresergebnisse von Hermès gezeigt. Und die Bilanz des weltgrößten Luxusherstellers LVMH sähe sehr viel trauriger aus, wenn nicht die Taschen von Louis Vuitton mit zweistelligen Zuwachsraten glänzen würden. Uhren und Schmuck fielen dagegen um 34 Prozent zurück. Bei Marken wie TAG Heuer, Hublot oder DeBeers ging der operative Gewinn sogar um fast drei Viertel zurück. Insgesamt fiel in der Gruppe der Betriebsgewinn um 12 %. Der französische Luxuskonzern PPR hat die Krise dagegen besser weggesteckt. Sein Umsatz ging um 3,6 % auf 9,2 Mrd. Euro zurück. Vor allem Gucci half der Gruppe mit einem soliden Zuwachs, dass der operative Gewinn nur um knapp 5 % schrumpfte.

Quelle: GZ

Titelbild: (c) pauline / PIXELIO

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …