Ermittlungen werden eingestellt

Der Millionenraub in der Berliner Christ-Filiale im KaDeWe vom Januar diesen Jahres gibt weiter Rätsel auf. Am Tatort wurde zwar ihr Genetischer Fingerabdruck gefunden, konnte aber keinem der beiden Brüder einwandfrei zugeordnet werden da es sich um eineiige Zwillinge handelt. Nun werden sie zusätzlich durch ein Körpermaßgutachten entlastet. Das Gutachten stellte jetzt klar, dass die zwei verdächtigen Zwillingsbrüder nicht die maskierten Täter sein können, die von den Überwachungskameras des Kaufhauses bei ihrem Einbruch gefilmt wurden. Diese Analyse der Bewegungsabläufe der Täter, ihrer Schädelform und Gliedmaßen habe bei einem Vergleich mit den Merkmalen der Zwillinge nun ergeben, dass definitiv keine Übereinstimmung vorliege.

Quelle: Spiegel Online

Titelbild: (c) nexabixle@PIXELIO

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …