Doppelausstellung unterstreicht Bedeutung von Hanau und Pforzheim

Anlässlich des 250jährigen Jubiläums der Goldschmiede Bury in Hanau zeigt das Deutsche Goldschmiedehaus im Goldsaal in einer Doppelausstellung „250 Jahre Goldschmiede Bury“ sowie die Ausstellung „Hand und Maschine, Jugendstilschmuck aus Pforzheim“.  Mit handgefertigten Beispielen der Hanauer Kettengoldschmiede und anhand von weit über 100 Schmuckstücken wird die Überlieferung traditioneller Fertigungstechniken in der Schmuckproduktion vorgestellt. Die Abteilung „Manufakturelle Schmuckproduktion“ des Deutschen
Technikmuseums Berlin und die Arbeitsgruppe „Schmuck verbindet“ ermöglichen, dass in der Ausstellung viele historische Arbeitsweisen zu neuem Leben erweckt werden können. Die Schau ist noch bis zum 17. Januar 2010 in Hanau zu sehen.

Quelle: Hanau.de

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 24. September 2009

    […] Doppelausstellung unterstreicht Bedeutung von Hanau und Pforzheim … […]