Die Flucht ins Bargeld

Aufgrund der Wirtschaftskrise und aus Angst vor Arbeitslosigkeit sparen die Deutschen wie selten zuvor. Die Ersparnisse haben inzwischen um 6 Milliarden Euro auf 52 Mrd. Euro im ersten Quartal diesen Jahres zugenommen. Aufgrund der Bankenkrise und zbsp. der Pleite der Lehmann Brothers haben die Menschen aus Furcht vor einem totalen Zusammenbruch des Bankensystems massenweise Geld von den Konten abgehoben. Die Bargeldbestände wuchsten zwischen Oktober und Dezember 2008 um fast 17 Mrd. Euro bis die Bürger in den ersten Monaten diesen Jahres ihre Barreserver wieder etwas abbauten.

Quelle: GZ

Titelbild: (c) andrmorl / PIXELIO

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …