Mit Rado zum Tennis

Zum dritten Mal in Folge ist die Schweizer Uhrenmarke Rado offizieller Zeitnehmer und Partner des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Das beliebte Damenturnier und WTA Premier-Event läuft noch bis zum 26. April in der Porsche-Arena. Wie bei einer ganzen Reihe internationaler Tennis-Turniere ist Rado auch dort für die präzise Zeitmessung zuständig – repräsentiert durch markante Eckuhren in Form einer Rado HyperChrome auf dem Center Court.

Fans der Marke Rado mit einem Faible für Tennis erhalten heute, 20. April, und am 22. April zusammen mit einer Begleitperson freien Eintritt zum Turnier sofern sie eine Rado-Uhr tragen. Die Karten werden am Hauptausgang ausgegeben – solange der Vorrat reicht. Am 21. April können Besucher des Rado-Stands im Sport- und Lifestyle-Village mit etwas Glück und sportlichem Geschick die Chance, zudem einen von zwei exklusiven Rado Zeitmessern zu gewinnen.

Am Rado-Smash-Corner können Besucher die Härte ihres Aufschlags testen

Am Rado-Smash-Corner können Besucher die Härte ihres Aufschlags testen

Zudem können Besucher des Rado-Stands natürlich die neue Uhrenkollektion von Rado entdecken. Im Rado Smash Corner haben Tennis-Fans darüber hinais Gelegenheit, sich mit den Profis zu messen: Mit dem Schläger in der Hand kann man dort ausprobieren, wie schnell der eigene Aufschlag ist. Als neuen Service entsendet Rado in diesem Jahr eine „Countdown-Lady“, die den Zuschauern den Beginn der Matches anzeigt und so auf charmante Weise dafür sorgt, dass die Plätze am Court rechtzeitig eingenommen werden. Auch eine Autogrammstunde mit der Top-Spielerin und Rado Markenbotschafterin Agnieszka Radwanska ist geplant.

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk

Witold A. Michalczyk ist erfahrener Uhrenredakteur. Wenn er nicht gerade über aktuelle Trends oder historische Aspekte der Zeitmessung recherchiert, beschäftigt er sich mit Höhlenforschung und der Geschichte des Stummfilms. Witold A. Michalczyk lebt am Rand der Schwäbischen Alb.

Das könnte Dich auch interessieren …