Die kostbare Unterwasserwelt von Andrea Frahm

Perlen und grüne Peridotkügelchen wippen mit der Schmuckträgerin im Takt ihrer Bewegungen. Wie zarte Unterwasserpflanzen wiegen sie sanft hin und her. Andrea Frahm lässt sich für ihre Preziosen von der facettenreichen Unterwasserwelt inspirieren, von ihren Farben und exotischen Formen. So prachtvoll wie es unter der Meeresoberfläche zugeht, so prachtvoll und üppig sind auch ihre Schmuckstücke gestaltet. In der Armschmuckserie Seagras bereichern zwei neue Modelle das Portfolio. Peridots werden mit dunklen Granaten kombiniert oder wetteifern mit funkelnden Turmlinen, Tsavorithen und mit weiß schimmernden Perlen um die Wette. Kombiniert lassen sich die verspielten Armbänder zum Beispiel mit dem Ohrschmuck Leaves, bei dem goldene Blätter in Prasiolithen münden.

Andrea Frahm SEAGRAS-Granat-Peridot

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.