Inhorgenta 2013: Verena Schreppel

Verena Schreppel - Flow Bean - Model

Kette Flow „Bean“ am Model

Nachdem Jeannine und Witold in den letzten beiden Wochen schon einige ihrer Eindrücke von der Inhorgenta 2013 präsentiert haben, möchte ich natürlich nicht zurückstehen. Wie so oft begeistern mich vor allem die kleinen Designer in der Halle C2. Dort begegne ich immer wieder tollen Künstlern, alten Freunden und netten Gesprächspartnern. So auch Verena Schreppel, die wir auch schon ab und an hier im Blog hatten.

Auf der Inhorgenta 2013 präsentierte sie Ihre Kettenkollektion „Flow“. Auf den ersten Blick wirkte ihre Kreation auf mich etwas sperrig. Doch je länger ich an ihrem Stand verweilte und mit ihr sprach, desto mehr faszinierte mich dieses Design und ich ertappte mich immer wieder dabei, wie mein Blick zu den Ketten wanderte.

Die Kettenkreation „Flow“ wird aus klarem, dunkelgrauem und apricotfarbenem Glas produziert und mit Hanfseil verbunden. Die Glassteine sind entweder rund, oval oder nierenförmig. Die Kette wird offen getragen und durch das Verwirbeln der Stränge befestigt.

Das Designkonzept zu ihrer Kollektion entstand in ihrem Neuköllner Studio und wurde mit einer der traditionsreichsten Glashütten in Lauscha in Thüringen entwickelt. Die Glashütte, in welcher diese Glassteine gefertigt werden, besteht vor Ort schon seit 155 Jahren und es war für die Designerin eine besondere Freude, mit einem der wenigen Glasexperten zusammenzuarbeiten.

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …