Neue Entwürfe von Tomoko Azumi für Biegel

Die Zusammenarbeit der Produktdesignerin Tomoko Azumi mit Marc-Jens Biegel geht in die zweite Runde. In ihrem neuen Entwurf, den die gebürtige Japanerin für den Frankfurter Juwelier kreierte, wird eine Kugel aus dunklem Hematit oder zarten Kacholong von Silber 925 oder Gold 750 umfangen. Der Mineralstein bleibt dabei unversehrt und kann sich in seinem eleganten Käfig spielerisch bewegen. Tänzerisch und leicht zeigt sich so der Ring TWIRL, zu dem es zukünftig weitere Stücke wie ein Collier und einen Armreif geben wird. Seine Premiere darf der Schmuck im September (18. – 26.9.10) zum Londoner Designfestival in der Rocket Gallery feiern.

Marc-Jens Biegel lancierte 2003 die Kollektion Bodysign, in der er mit verschiedenen Größen aus dem Produkt- und Industriedesign sowie der Architektur zusammenarbeitet. Die daraus entstandenen Schmuckstücke zeichnen sich durch eine klare, puristische Formensprache aus, die Anlehnungen an andere Disziplinen erkennen lässt. Neue Perspektiven und Ansätze verleihen den Preziosen eine besondere Spannung. Mit der in London lebenden Produktdesignerin Tomoko Azumi entstand bereits die Kollektion Elizabeth, deren zarte Fältelungen an die höfischen Halskrausen europäischer Adliger erinnern sollen. Die neue Kollektion Twirl ist zeigt sich weniger streng, bleibt aber ihren klaren Designprinzipien treu.

Fotos: Hersteller

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …