Haarschmuck von Sabine Samuel

Haarspange "Solo" Gold 750

Vor einigen Jahren äußerte ich einmal den Wunsch nach einer etwas dekorativeren Möglichkeit, meine, meist schulterlangen, Haare zusammen zu binden. Meistens benutze ich für diese Zwecke einfache Haargummis, doch mir stand der Sinn nach Höherwertigem. In den üblichen Geschäften und Boutiquen dieser Zeit fand sich jede Menge Krimskrams fürs Haar, doch leider weder etwas hochwertiges noch irgendwas schlichtes und doch dekoratives, das auch ein Mann tragen könnte. Einige Zeit später überraschte mich dann Jeannine zu meinem Geburtstag mit einer Sonderanfertigung eines befreundeten Juweliers, extra für mich. 🙂 Nun sind schon einige Jährchen ins Land gegangen, doch im Bereich Haarschmuck hat sich seit dem nicht wirklich viel getan. Außer Haargummis, Haarspangen aus Plastik und Blech und vor allem viel Verspieltes für kleine Kinder gibt es so gut wie nichts auf dem Markt, das man unter den Oberbegriff „Höherwertig“ einstufen könnte.

Haarspange "Flores" Gold 750

Hätte ich damals schon von Sabine Samuel gehört, wäre meine Suche wohl um einiges einfacher verlaufen. Die Preisträgerin des Internationalen Designpreises Baden-Württemberg im Jahre 2005 fertigt handgemachte Haarspangen aus Gold 750, Silber 925 und Edelstahl. Alle verwendeten Materialien sind federhart, deshalb sehr elastisch und formstabil. Jede ihrer Haarspangen gibt es in verschiedenen Größen oder werden bei besonders feinem oder dickem Haar maßgefertigt. Trotz der scheinbaren Einfachheit testet Sabine Samuel jedes Design am eigenen Haar. Durch die Elastizität der Materialien, dem geringen Gewicht und den gerundeten Kanten wird ein schonender und sicherer Halt gewährleistet.

Bilder: Hersteller

Avatar

Carsten Müller

Carsten Müller ist Journalist, Blogger seit 2005 und Herausgeber des JewelBLOGs. Hauptsächlich mit den trockenen Themen befasst, schreibt er in seinem privatem Blog vorrangig über Politik und hier im Jewelblog über die wirtschaftlich relevanten Aspekte der Branche.

Das könnte Dich auch interessieren …