Aktuelle Schmuckausstellungen

Die Leipziger Galerie Mangold präsentiert Ohrschmuckkreationen von 31 Künstlern aus 16 Nationen. Lehrer und Absolventen der Alchimia Florenz zeigen in mehr als 60 Arbeiten ihre facettenreichen Interpretationen, die nicht nur zum Schauen, sondern auch Kaufen einladen. Die Ausstellung „Orecchini“ wurde am 18. März eröffnet und ist bis zum 15. Mai im Thomaskirchhof 17 in Leipzig zu sehen.

Bis zum 3. April zeigt die Galerie Slavik in der Himmelpfortgasse 17 in Wien mit Stücken von Miriam Sharlin, Salima Thakker, Isabell Schaupp Eunjae Baek und Lucia Massei „Schmucke-Zauber-Kraft“. Nach Ostern, ab dem 6. April, wird die „Schmuckkunst im Wandel der Zeit“ anhand von Arbeiten von Miriam Hiller, Ramon Puig Cuyas und Stephanie Jendis dargestellt.

Das Schmuckmuseum Pforzheim präsentiert bis zum 24. Mai Schmuckskulpturen von Jens-Rüdiger Lorenz. Seine miniaturhaften Objekte leben von der Farbigkeit der Werkstoffe und der Nähe zur Bildhauerkunst.

Am 24. März sind in der Dorotheum-Repräsentanz in Düsseldorf ausgwählte Werke zu sehen, die vom 20. bis 22. April im Dorotheum Wien versteigert werden. Das Thema der Auktion lautet „Liebeszauber und Höllenfeuer“ und umfasst Alte Meister, Gemälde des 19. Jahrhunderts, Antiquitäten und Juwelen. Eine zweite Besichtigung in Deutschland ist am 29. und 30. März in der Repräsentanz in München möglich.

Titelbild: (c) RainerSturm / PIXELIO

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

Das könnte Dich auch interessieren …