Adventskalender: 3. Brigitte Adolph

Die Sichtbarmachung des sonst Unsichtbaren ist der Grundgedanke in der Kollektion „Loop“ von Brigitte Adolph. Die Karlsruher Schmuckgestalterin interpretiert die klassische Perlenkette auf eine neue, moderne Art und Weise. Sie lässt den Perlenfaden nicht nur zwischen den Süßwasserperlen und Hematitkugeln hervorblitzen, sondern gibt ihm besondere Freiräume. Wie eine Naht schlängelt er sich durch Metallplättchen aus Silber 925, die rhodiniert, schwarzrhodiniert oder gar goldplattiert sind.

Der Name der Kollektion, zu der auch Ohrschmuck gehört, leitet sich aus den wiederkehrenden Schlaufen ab, in denen die Perlenschnur auf dem Edelmetall zu Tage tritt. Die ca. 116 cm lange Kette kommt ohne Verschluss aus und versinnbildlicht durch das Fehlen von Anfang und Ende die Unendlichkeit. Die Kollektion „Loop“ von Brigitte Adolph wurde mit dem red dot design award 2007 ausgezeichnet.

Ein roter Faden zieht sich durch das Collier Loop mit Hematit und schwarz rhodinierten Silberplättchen. Eine andere Variante: Silber 925 vergoldet mit weißen Süßwasserperlen und weißem Seidenfaden, hier als Ohrschmuck. Sommervariante: kühles Türkis verbindet die Hematitkügelchen mit den schwarz rhodinierten Silberplättchen. Erhältlich unter anderem auf www.schmeicheleinheiten.de (Fotos: Hersteller und schmeicheleinheiten.de)

Gewinnspiel entdeckt?

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher

Jeannine Reiher schreibt seit über 10 Jahren über Funkelndes, Originelles und Außergewöhnliches, über große Marken und junge Einzeldesigner. Damit diese nicht nur im Blog und in Fachmagazinen Aufmerksamkeit erhalten, unterstützt sie das ein oder andere Label auch mit Texten und PR-Arbeit.

You may also like...